Meine Seiten:

Suche

August 2022
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Kategorien

Neueste Beiträge

Archive

Diese Versicherungen brauchen Sie nicht!

Der Einfallsreichtum derVersicherungen ist enorm, wenn es darum geht, dem Verbraucher das Geld aus der Tasche zu ziehen. Seit Jahren kommen und gehen die seltsamsten Versicherungsangebote, die erstaunlicherweise immer wieder mal Interessenten finden. Damit Sie nicht auf unsinnige Verträge hereinfallen, stelle ich Ihnen die neun überflüssigsten Arten vor:

Platz 1.) Sterbegeldversicherung

Platz 2.) Insassenunfallversicherung

Platz 3.) Unfallversicherung mit Prämienrückgewähr

Platz 4.) Versicherung gegen häusliche Notfälle

Platz 5.) Handyversicherung

Platz 6.) Reisegpäckversicherung

Platz 7.) Krankenhaustaggeldversicherung

Platz 8.) Brillenversicherung

Platz 9.) Glasbruchversicherung

CHF-Fremdwährunsgskredite jetzt dringend überprüfen!

Der CHF-EUR Wechselkurs hat sich in den letzten Wochen für die Kreditnehmer verschlechtert! Der Kurs ist aktuell unter € 1,–!!! Es ist anzunehmen, dass die Banken im Zuge dieser Kursveränderung eine sogenannte „Fremdwährungskreditaktion“starten werden. Vermutlich werden die Kunden wieder einmal kontaktiert und um ein „Gespräch“ gebeten. Wie wir jedoch aus der Vergangenheit wissen, nützen die Banken diese Gespräche dafür, um den Kunden einen Wechsel in den Euro zu „empfehlen“. Zusätzlich planen die Banken die Spesen und Gebühren bei Fremdwährungskrediten zu erhöhen. Neue Abwicklungs- und Bearbeitungkosten sind ebenfalls geplant. Deshalb sollten Sie sich unbedingt den Rat und die Meinung eines unabhängigen Finanzexperten holen, ich helfe Ihnen gerne dabei. Kontaktieren Sie mich unter: beratung@austrofinanz.at.

Aus

ACHTUNG!! CHF-Kurs bewegt sich wieder!

Aktuelle Nachrichten für alle CHF-Kreditkunden: Der EUR/CHF-Wechselkurs hat sich in den letzten Wochen stark bewegt! Seit ein paar Wochen ist er von einem Kurs um die € 1,10 nun auf unter € 1 gesunken! Die Prognosen der Währungsspezialisten deuten auf keine kurzfristige Erhöhung in Richtung € 1,10 oder höher! Die weltweiten politischen und gesundheitlichen Unsicherheiten (Corona/Ukraine) lassen derzeit keine seriöse Prognose zu. Wie bereits mehrmals gesagt, lassen Sie sich nicht verunsichern, speziell von den Bankaussagen,  hinterfragen Sie deren Argumente und Angebote! Holen Sie sich von einen unabhängigen Finanzberater Unterstützung, ich helfe Ihnen gerne! Mail: beratung@austrofinanz.at

Neue Probleme bei Wohnbaukredite!

Eine neue EU-Richtlinie legt Kreditkunden weitere Hürden in den Weg um einen Kredit zu bekommen. Die Vergabe von Wohnbaukrediten wird durch das neue Prüfungsverfahren ab 1.8.2022 noch komplizierter werden!

Die Regelung soll sicherstellen, dass die neuen Kreditrichtlinien den Konsumenten mehr Sicherheit bringen soll. Die Realität ist leider eine Andere!

Die Richtlinie „dient dazu, im Großen und Ganzen sicher zu stellen, dass sich der Kunde den Kredit auch langfristig leisten kann„. Unterlagen und Prüfverfahren, in denen alle Berechnungen und Kreditvereinbarungen besprochen werden, werden noch genauer und umfangreicher. In einem zusätzlichen Schritt soll festgestellt werden, ob sich der Konsument den Kredit auch bei steigenden Zinsen leisten kann und das für die gesamte Laufzeit!

„Gut gemeint ist nicht unbedingt gut gemacht“, sagen Kritiker. Durch die genaueren Kontrollen und neuen Bestimmungen wird der Kreis jener, die eine Kredit bekommen, viel kleiner. Dabei gehe es vor allem darum, festzustellen, ob ein Kreditnehmer sich auch unter veränderten Lebensbedingungen einen Kredit noch leisten wird können!

Nehmen Sie Kontakt mit mir auf, ich helfe Ihnen mit meiner langjährigen Krediterfahrung, damit Sie zu Ihrer optimalen Finanzierung kommen. E-Mail an: beratung@austrofinanz.at

Gold – wohin geht die Reise?

In Zeiten von 0 Zinsen, der aktuellen Kriegssituation sowie der noch immer aktiven Pandemie, suchen Anleger nach Alternativen bei der Geldanlage. Gold gilt traditionell als sicherer Hafen. Angesichts des aktuellen Goldkurses fragen sich Anleger, ob die Zeit für einen Einstieg noch sinnvoll ist. Wie wird sich der Goldpreis weiter entwickeln? Im ersten Halbjahr 2022 hat Gold einige Schwankungen nach oben und nach unten durchgemacht, die teilweise auf den Ukraine-Krieg, und den damit verbundenen weltpolitischen Massnahmen, zurückzuführen waren. Seit Mitte April ist der Goldkurs stark gefallen, von USD 2.000 auf USD 1.700! Das sind fast satte -18 % MINUS innerhalb 3 Monate!! Nichts für schwache Nerven, oder ist die Gier doch größer?

Dem Ruf eines krisensicheren Hafens wird Gold aber nicht immer gerecht. Viele Banken und Fonds verkaufen ihre Goldbestände um damit große Verluste (u.a. Coronakrise) zu stopfen. Und das wirkt sich auf den Goldkurs aus!

Vor allem bei der Investition in physisches Gold müssen Privatanleger eventuelle Wertverluste einkalkulieren. Denn Gold wirft im Gegensatz zu anderen Veranlagungen keine Zinsen oder Dividenden ab. Die Lagerung in Tresoren oder Schließfächern kostet Geld. Vor allem aber verlangen die Banken und Händler für Münzen und Barren beim Verkauf Aufschläge und beim Ankauf Abschläge auf den Börsenpreis. Die Aufschläge beim Verkauf sind aufgrund der großen Nachfrage zuletzt kräftig auf über 10 % gestiegen!

Mein aktueller Tipp: Vorsicht bei einem Investment in Gold und springen Sie nicht auf einen „fahrenden Zug“ auf!

Kredite sind nur mehr mit einem Kreditmakler möglich!?

Die Berichte und Informationen häufen sich immer mehr, dass die Banken nur mehr unter sehr erschwerten Bedingungen Kredite vergeben (ab 1.8.2022 verschärfte Richtlinien gültig!). Deshalb sollten Sie sich Hilfe bei einem Kreditfachmann holen. Ein Kreditmakler ist ein Experte für Finanzierungen und sucht für Sie, in Form einer Kreditausschreibung, den „günstigsten“ Kredit. Der Kreditmakler ist unabhängig und keiner Bank verpflichtet und vertritt ausschließlich IHRE Interessen! Er erspart Ihnen mühselige Bankgespräche und selektiert den Markt für die passende Finanzierungsform. Er erarbeitet maßgeschneiderte Finanzierungskonzepte mit hoher Flexibilität und Risikoabsicherung für die ganze Familie. Aus vielen Erfahrungen ist eine „seriöse und kundenorientierte Beratung“ bei den Banken heute nicht mehr möglich! Die Bankmitarbeiter müssen jetzt nur mehr verkaufen und verkaufen, und nebenbei sind Sie fachlich nicht mehr gut ausgebildet! Nehmen Sie Kontakt mit mir auf, ich helfe Ihnen gerne bei Ihrer Finanzierung. Mail: beratung@austrofinanz.at

Erster großer Krypto Konkurs!

Der Krypto-Hedgefonds Three Arrows Capital (3AC) ist Ende Juni in Liquidation übergegangen, doch das reichte finanziell nicht aus. Kurz danach hat der Fonds in New York Insolvenz angemeldet. Damit hat die Kryptoszene einen massiven Tiefschlag und großen Vertrauensverlust erlitten.

Das Geschäftsmodell von Three Arrows Capital war Fremdkapital aufzunehmen, um auf Kryptowährungen zu wetten. Das ging solange gut, wie die Kryptoassets zulegten. Bei den fallenden Kursen der vergangenen Monate kam Three Arrows Capital massiv in Schieflage. So hat der Bitcoin seit November zwei Drittel seines Werts eingebüßt. Der Marktwert der führenden 500 Kryptowährungen ist von 3,2 Billionen Dollar im November auf zuletzt 1 Billion Dollar gefallen!! Der Three Arrows Capital Funds war einer der wichtigsten Spieler in der Kryptowelt. Er war von den Credit-Suisse-Händlern Zhu Su und Kyle Davies gegründet worden und verwaltete zwischenzeitlich ein Vermögen von rund zehn Milliarden Dollar. Damit war 3AC der größte Krypto-Hedgefonds – wohlgemerkt „ER WAR“!!! Ich befürchte das noch einige weitere folgen werden. Darum seien Sie vorsichtig, und investieren Sie nur in Geldanlageprodukte die Sie kennen und deren Erfolgsmodell Sie auch nachvollziehen können.

Wohnkredite zu bekommen – ein Hürdenlauf!

Einen Wohnkredit bei den Banken zu bekommen wird immer undurchsichtiger und mühsamer! Erstens werden Kunden durch komplizierte Score-Modelle der Banken in bestimmte Kategorien eingeteilt. Dies bedeutet, je nach Bank, guter oder schlechter Kunde. Wobei ich die Erfahrung gemacht habe, das eine Kreditanfrage von ein und demselben Kunden bei der Bank A abgelehnt wurde, und genau der gleiche Kunde bei der Bank B ohne Probleme bewilligt wurde, und sogar mit guter Bonität, wohlgemerkt ein und derselbe Kunde! Zweitens werden still und heimlich die Margen und Gebühren bei Krediten (auch bei sehr guter Bonität) regelmäßig verändert. Und Drittens bringen die Corona- und Ukraine Krisen zusätzliche neue Hürden mit sich. Ich habe das Gefühl, die Banken versuchen aufgrund der aktuellen Situation sich überall Zusatzgeld zu holen, wo es nur geht. Es wird für die Kreditkunden immer schwieriger Top-Konditionen, bzw. überhaupt eine Finanzierung, zu bekommen. Sollten Sie jetzt vorhaben eine Immobilie zu kaufen,  und Sie sich den Ärger mit den Banken ersparen wollen, kontaktieren Sie mich, ich helfe Ihnen und nehme Ihnen die Hürden bei Ihrer Kreditanfrage ab. Anfragen unter: beratung@austrofinanz.at